Die Indizierung des El Matador

Nachdem ich vor kurzem noch über die dubiose El Matador Sonder-Edition berichtete, verkündet der aktuelle BPjM-Bundesanzeiger einen weiteren Sieg gegen den gesunden Menschenverstand, denn die besagte (ungeschnittene) El Matador Fassung wurde bei laufender Games Convention (in Leipzig) quasi vom Fleck weg indiziert (wobei sich dieser Fleck auf bundesweit lediglich drei offizielle Distributionsorte verteilt, genauer: Zwei Leipziger Saturn-Märkte und eben der Frogster Interactive Stand auf der GC selbst). Zudem ergriff Frogster Interactive eigene Maßnahmen und stellte nicht nur die offizielle dt. Homepage des Spiels vorläufig auf Eis, sondern entfernte zudem auf der offiziellen Frogster Interactive Homepage selbst sämtliche Links zum nun indizierten Videospielhelden…    

Tja, was soll man sagen? (ACHTUNG! Es folgt undifferenzierte Polemik) Der (äh…) „Sinn“ einer Indizierung wurde hier vorbildlich demonstriert, d.h.: Diese Maßnahme dürfte im (so unglaublich dringend gebotenen) Eiltempo die künftige Zugänglichkeit der ungeschnittenen Fassung an Minderjährige massiv eindämmen (nicht, dass der Titel ohne ein USK-Prüfsiegel sowieso nur an Volljährige verkauft werden durfte und das Spiel nun einen noch stärkeren illegalen Siegeszug durch Tauschbörsen & Co. antreten dürfte) und uns erwarten nun nicht mehr die vollen (mindestens) 2000 zukünftigen Amokläufer (zzgl. mitspielender Freunde oder gar Zuschauern), welche dieses streng limitierte Teufelswerk sonst zweifelsfrei verursacht hätte :-). Da sage ich nur: Nieder mit dem gesunden Menschenverstand! Macht kaputt, was uns kaputt macht! Äääääääääh…

… and welcome to Orwell’s world…

P.S.: Vielen Dank an Jochen11 für die News :-).

Advertisements