Bauernfängerei bei freecity.de

Heute erhielt ich folgende E-Mail von freecity.de: 

— — — — — — — — — 

Sehr geehrte(r) <Domaininhaber>, leider müssen wir das Vetragsverhältnis für die Verwaltung Ihre Domain „<domainname>.de“, welche bei der FreeCity GmbH Ihrem Usernamen „<username>“ zugeordnet ist, zum 30. Oktober 2006 kündigen. In diesem Zusammenhang wird auf §2 d der allgemeinen Geschäftsbedingungen in Verbindung mit der Leistungsbeschreibung unter http://premium.freecity.de/pakete/paket_s.phtml hingewiesen.Die FreeCity GmbH wird damit die Verwaltung Ihrer Domain „<domainname>.de“ endgültig zu diesem Datum einstellen und an die Vergabestelle DENIC e.G. zurückgeben. Sollten Sie bis dahin Ihre Domain weder gelöscht noch zu einem anderen Provider transferiert haben, so befindet sich diese ab diesem Zeitpunkt im sogenannten Transit-Verfahren (siehe http://transit.denic.de/).Hintergrund der Kündigung ist, dass die Wirtschaftlichkeit des werbefinanzierten Domaindienstes nach nun 6 Jahren nicht mehr gewährleistet ist. Durch die Umstände wie Missbrauch und sinkende Werbeeinnahmen durch PopUp-Blocker und Manipulationen können wir den derzeit angebotenen Dienst nicht mehr weiter aufrecht erhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese sehr einschneidende Massnahme.

Es steht Ihnen natürlich frei, die Domain vor der Rückgabe an die DENIC e.G. an einen anderen Provider zu übertragen.

[…] [Anm.: Hier wurde ich mit überflüssiger Werbung Seitens freecity.de überhäuft]

– Wechseln Sie zu einem anderen Provider:
Um Ihre Domain von einem neuen Anbieter verwalten zu lassen, können Sie diese per KK-Antrag dorthin übertragen.
Weitere Informationen und Formulare zum Ablauf erhalten Sie unter: http://faq.freecity.de/support/faq_showfaq.phtml?id=86&katname=Kündigung&menuset=domains– Löschen Sie Ihre Domain:
Falls Sie Ihre Domain nicht mehr benötigen, können Sie diese auch löschen lassen. Dies sollten Sie tun, bevor wir diese an die DENIC e.G. zurück geben.
Weitere Informationen zur Vorgehensweise und notwendige Formulare erhalten Sie unter: http://faq.freecity.de/support/faq_showfaq.phtml?id=85&katname=Kündigung&menuset=domains

Mit freundlichen Grüßen,
FreeCity-Team

— — — — — — — — —

Nun könnte ich mich hier über vieles auslassen, z.B. die unnötige Werbung, die ich meinen Lesern hier erspart habe oder noch besser etwas über die abrupte Kündigung überhaupt (die laut eigener AGB eigentlich auch an eine gewisse Frist und schriftliche Information gebunden ist, ganz zu schweigen davon, dass diese Informationsmail bereits vor geraumer Zeit andere Kunden erreichte und erst sehr verspätet an viele andere weitere Kunden verschickt wurde usw. usf.), doch das spare ich mir einfach, da ich persönlich meine .de-Domain nie wirklich genutzt habe. Tatsächlich hätte ich sie schon längst gelöscht, würde freecity.de nicht eine Gebühr von ca. 20 € für die Löschung verlangen (fürall jene, welche ihre Domain vor rund einer halben Dekade registrieren ließen, so wie ich). Und genau das ist der Knackpunkt dieses Blogeintrages…

Genauer gesagt stößt jener Satz auf:

„Löschen Sie Ihre Domain: Falls Sie Ihre Domain nicht mehr benötigen, können Sie diese auch löschen lassen. Dies sollten Sie tun, bevor wir diese an die DENIC e.G. zurück geben.“

Warum sollte man dies tun? Wie erwähnt ist eine Vertragskündigung inkl. Domainlöschung von Seiten des Kunden freecity.de gegenüber kostenpflichtig, anders jedoch bei denic.de, denn hier ist im sog. Transit-Verfahren die Löschung der Domain kostenlos, zudem entstehen die ca. 20 € kosten dem Kunden nicht, sollte die Kündigung – wie in diesem Fall nun geschehen – von freecity.de ausgehen. Im Klatext: Am 30. Oktober wird die Kündigung seitens freecity.de für den Kunden kostenfrei gültig, worauf die Domainverwaltung an denic.de ergeht und dort im sog. Transit-Verfahren verbleibt. Dort kann man nun wiederum kostenlos (binnen einer gewissen Frist) die Domain komplett löschen lassen, womit sich das ganze Thema ein für alle Mal erledigt hat (so jedenfalls das generelle Verständnis, siehe die Forumeinträge hier) und zwar durch und durch kostenlos (Zeit und Nerven außer Acht gelassen) Also? Warum oben zitierter Satz, welcher eine absolute Dringlichkeit erscheinen lässt?

Nun, die Antwort sollte einleuchtend sein: freecity.de will offensichtlich auf die Schnelle noch Profit aus zukünftigen Ex-Kunden schlagen (die man ja aufgrund dieses Umstandes des baldigen Ex-Kunden-Seins vor den Kopf stoßen kann), die schnelle Nummer mit dem verunsicherten Kunden, die vielleicht auch noch zur kostenpflichtigen Hotline greifen (1,29 €/Min.). Ein mehr als schlechter Zug, der Bände über die Seriosität dieses Unternehmens spricht…

Ich jedenfalls werde nun den Termin erstreichen lassen, auf Post von denic.de warten und meine ungenutzte Domain über den Jordan schicken :-). oder habe ich was übersehen? Ist besagter Satz doch nur eine wohl gemeinte Warnung? Ich glaube kaum… 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s